Organisationen, Vereine und Interessensverbände

altaVita - Verein zur Förderung der Altersmedizin und Altersarbeit
altaVita unterstützt gezielt die Altersmedizin und Altersarbeit: Durch Beiträge an Forschungs- und Entwicklungsprojekte, durch Ermöglichung der Teilnahme von altersmedizinisch tätigen Personen an Weiterbildungsveranstaltungen.
www.altavita.ch

altersarbeit.ch – Beratung und Bildung in Altersarbeit
Beratungs- und Bildungsangebot für Institutionen und Professionelle der Altersarbeit
www.altersarbeit.ch

Nationales Forum «Alter und Migration»
Das Nationale Forum setzt sich für die Verbesserung der gesundheitlichen und sozialen Situation älterer Migrantinnen und Migranten in der Schweiz ein. Es hat sich zum Ziel gesetzt, die Rechte der älteren Migranten und Migrantinnen in der Schweiz zu stärken und den Respekt für die Leistungen dieser Generation zu fördern.
www.alter-migration.ch

Curaviva - Verband Heime und Institutionen Schweiz
Informationen zu  Pflegeheimen, Institutionen und zu einem Heimeintritt, Stellenanzeiger, Veranstaltungshinweise etc.
www.curaviva.ch

Interessensgemeinschaft für Altersfragen 
hwww.igaltern.ch

Pro Senectute Schweiz
Pro Senectute ist die Fach- und Dienstleistungsorganisation der Schweiz im Dienste der älteren Menschen.
www.pro-senectute.ch

Schweizerische Gesellschaft für Gerontologie SGG SSG
Die SGG-SSG vernetzt als interdisziplinäre Fachorganisation Personen und Institutionen, welche in der Erforschung von Alterungsvorgängen engagiert und in der praktischen Altersarbeit und Pflege tätig sind.
www.sgg-ssg.ch

Schweizerischer Seniorenrat
Der Rat besteht seit November 2001 und ist beratendes Organ des Bundesrats in Altersfragen.
www.ssr-csa.ch

Unabhängige Beschwerdestelle für das Alter
Menschen im hohen Alter stehen manchmal vor Konflikten, die für sie unüberwindbar geworden sind. Zum Beispiel hinsichtlich des Wohnens, der Finanzen, der Krankenkasse, der Betreuung, der Pflege oder der Familie. In solchen Fällen steht die Unabhängige Beschwerdestelle für das Alter (UBA) mit Rat und Hilfe zur Verfügung. Liste der Regionalstellen.
www.uba.ch

Bildung & Forschung

International Normal Aging and Plasticity Imaging Center (INAPIC)
Potenzial und Plastizität des alternden Gehirns stehen im Fokus des neuen internationalen Zentrums für Altersforschung an der Universität Zürich.
www.inapic.uzh.ch

Institut Alter der Berner Fachhochschule
Im Institut Alter kooperieren Expertinnen und Experten der verschiedenen Fachrichtungen zum Thema Alter in den Bereichen angewandte Forschung und Entwicklung sowie Weiterbildung. Ziel ist es, in enger Zusammenarbeit die entstehenden Synergien zur Entwicklung nachhaltiger und zukunftsweisender Handlungsstrategien für eine sich demographisch wandelnde Gesellschaft zu nutzen.
www.alter.bfh.ch

Kompetenzzentrum Generationen
Das Kompetenzzentrum Generationen CCG ist am Institut für Soziale Arbeit IFSA der FHS St.Gallen angesiedelt und bietet umfassende Forschung, Beratung und Weiterbildung zu Generationenthemen. Themenschwerpunkte sind Lebensphasen, intergenerationelle Beziehungen, neues Altern und Lebensphasenübergänge.
www.fhsg.ch/generationen

Kompetenzzentrum für Gerontologie
Das Zentrum für Gerontologie (ZfG) ist ein interdisziplinäres und interfakultäres Kompetenzzentrum der Universität Zürich. Es strebt die Vernetzung und Förderung von Forschung und Lehre auf allen Gebieten der Alterswissenschaften an der Universität Zürich, der ETH Zürich und anderen universitären Institutionen im In- und Ausland an.
www.zfg.uzh.ch

Stiftungen

Age Stiftung
Die Age Stiftung setzt sich im Bereich Alter und Wohnen ein und fördert die Vielfalt der Wohnformen.  
www.age-stiftung.ch

Stiftung generationplus
Die Stiftung generationplus wurde 2006 gegründet. Sie ist entstanden aus einer Vision des Schweizerischen Seniorenrates (SSR) und wird durch Sponsorengelder finanziert. Ziel der gemeinnützigen Stiftung ist es, innovative Projekte zu fördern, welche die Lebenssituation älterer Menschen verbessern.
www.stiftung-generationplus.ch

Projekte

Gesundheitsfördernde Alterspolitik
Eine Politik des "Aktiven Alterns" beinhaltet die Unterstützung der Eigenverantwortung, die Schaffung einer altersgerechten Umwelt und die Förderung einer generationsübergreifenden Solidarität. Dazu hat RADIX gemeinsam mit Partnerorganisationen eine Arbeitshilfe für Kantone und vor allem für Gemeinden und Städte erarbeitet.

Via – Best Practice Gesundheitsförderung im Alter
Via ist ein vom Kanton Bern und der Stadt Zürich 2009 initiiertes interkantonales Projekt mit zurzeit zehn angeschlossenen Kantonen (AR, BE, GR, NW, SG, SH, TG, UR, VD, ZG) sowie Gesundheitsförderung Schweiz als rechtlichem Träger und der bfu-Beratungsstelle für Unfallverhütung. Das Projekt nutzt das Potenzial von Gesundheitsförderung und Prävention im Alter zur Bewältigung des demografischen Wandels. Via leistet einen Beitrag zur Stärkung der Autonomie, Gesundheit und Lebensqualität älterer Menschen.
www.gesundheitsfoerderung.ch/via

Die Via-Empfehlungen werden gegenwärtig in den Kantonen Bern und Zug pilotmässig umgesetzt.
Kanton Bern: www.zwaeg-ins-alter.ch
Kanton Zug: Website

Luzern - Projekt Sensor
Überforderung im Beruf, Eintritt in den Ruhestand, Veränderung der Gewohnheiten und Lebensumstände durch Schicksalsschläge können Auslöser für Suchtprobleme im Alter sein. Akzent Luzern (ehemals DFI Luzern) hat nun zusammen mit Luzerner Partnerorganisationen das zweijährige Pilotprojekt "Sensor erkennen und handeln – Frühintervention bei Suchtgefährdung im Alter" entwickelt. Beschreibung (pdf) des Projektes "Sensor - Frühintervention bei Suchtgefährdung im Alter", Beschreibung (pdf) des Projektes "Sensor – erkennen und handeln in Pflege und Betreuung".