Angebote

Adressen zu Institutionen mit Angeboten zum "Kontrollierten Konsum"sind über den Suchfilter auf www.suchtindex.ch zu finden


Kontrolliertes-Trinken.de:
Auf dieser Website wird das Programm nach Körkel vorgestellt. Infos sind sowohl zum Einzel-, Gruppen- und zu Selbstlernprogramm (10-Schritte-Programm) erhältlich. Ein Angebot der GK Quest Akademie.
www.kontrolliertes-trinken.de

Das Programm Alcochoix+ in der Rommandie: In der Romandie wurde das Programm Alcochoix+ für kontrolliertes Trinken aus Quebec adaptiert. Das Programm besteht aus sechs Phasen, ein Handbuch unterstützt die KlientInnen beim Umsetzen ihres Vorhabens.
www.alcochoix.ch

Definiertes Trinken DT®
Definiertes Trinken DT® ist ein Selbstanwender-Programm, das zur Reduktion des persönlichen Alkoholkonsums führt. Das Programm ist ein von einem Suchttherapeuten privat entwickeltes Programm und steht kostenlos zur Verfügung.
www.alkodt.ch

Realize it! – Beratung bei Cannabiskonsum
Im Jahr 2003 begannen das Bundesamt für Gesundheit (BAG) und das deutsche Bundesministerium für Gesundheit gemeinsam am Thema Cannabiskonsum zu arbeiten. Ergebnis ist das Kurzinterventionsprogramm Realize it! Das Programm unterstützt vorrangig junge CannabiskonsumentInnen bei der Erreichung selbst gesteckter Ziele. Überblick der Anbieter in der Schweiz.
www.realize-it.ch

Kontrolle im selbstbestimmten Substanzkonsum
Die Website bietet Informationen zu Konsumreduktionsprogrammen für GebraucherInnen illegaler Drogen. Ein Angebot der GK Quest Akademie.
www.kiss-heidelberg.de

Kontrollierter Alkoholkonsum

Literatur
Literaturliste auf Kontrolliertes-Trinken.de zum Thema

Pro und Kontra: Kontrolliertes Trinken als sinnvolle und notwendige Behandlungsoption: Pro von Joachim Körkel, Kontra von Michael Soyka, Miriam Bottlender und Rainer Spanagel. Der Artikel (pdf, 3S.) ist in der Psychiatrischen Praxis 2005, S. 324-326 erschienen.

Kontrolliertes Trinken als Behandlungsziel – Gesamtschweizerische Umfrage zur Akzeptanz und Praxisumsetzung: Ergebnisbericht zum Modul B der dreiteiligen wissenschaftlichen Studie „Kontrolliertes Trinken – Bestandesaufnahme und Umfrage zur Akzeptanz und Praxisumsetzung als Behandlungsziel“. Studie von Klingemann, H., Rosenberg, H., Schweizer, B., Schatzmann, S., die im Auftrag des Bundesamtes für Gesundheit durchgeführt wurde. (2005)

Kontrolliertes Trinken als Behandlungsziel – Bestandsaufnahme des aktuellen Wissens: Literatur- und Expertenbericht zum Modul A der dreiteiligen wissenschaftlichen Studie „Kontrolliertes Trinken – Bestandesaufnahme und Umfrage zur Akzeptanz und Praxisumsetzung als Behandlungsziel“ Studie von Klingemann, H., Room, R., Rosenberg, H., Schatzmann, S., Sobell, L., & Sobell, M., die vom Bundesamt für Gesundheit (BAG) in Auftrag gegeben wurde. (2004)

Kontrolliertes Trinken: Eine Übersicht: Artikel (pdf, 10S.) von Joachim Körkel. Erschienen in Suchttherapie 2002, S. 87-96

Kontrollierter Substanzkonsum

Literatur:
Literaturliste von KISS-Heidelberg.de zum Thema

Kontrollierter Gebrauch von Heroin und Kokain. Artikel (pdf, 10S.) von Schippers, G./Cramer, E. (2002). Erschienen in: Suchttherapie, Jg. 3, Juni 2002, S. 71-81

Diverses

Fachgruppe Kontrollierter Konsum des Fachverband Sucht
www.fachverbandsucht.ch/index.php?p=20