Informationen zur Substanz

Saferparty
saferparty.ch will durch Information und Beratung die Risiken des Drogenkonsums vermindern. Informationsseite zu Amphetamine und Speed.

Sucht Schweiz
Infos und Fakten zu Amphetamine

Drug Profile der Europäischen Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht (EBBD)
Drug Profile zu Amphetamin

Amphetamin auf Wikipedia
http://de.wikipedia.org/wiki/Amphetamin

Broschüren

Im Fokus "Amphetamine und Methamphetamine": Ob als Aufputschmittel, Partydroge, Doping oder Schlankmacher: Amphetamine und Methamphetamine sind psychoaktive Substanzen, die im beruflichen Alltag und in der Freizeit mehr Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden versprechen und daher oft missbräuchlich verwendet werden. Wie wirken Amphetamin und seine Abkömmlinge? Welche unmittelbaren und langfristigen Folgen hat der Amphetaminkonsum? Welche Risiken bestehen? Welche Wege kann die Prävention gehen? Diese Broschüre ist online (pdf, 6S.) erhältlich und kann bei Sucht Schweiz bestellt werden. (2011)

Flyer Amphetamine - Diese Flyer (pdf, 2S.) ist online erhältlich und kann gratis bei Sucht Schweiz bestellt werden. (2012). Der Flyer richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene.

Publikationen

Amphetamine - Von Benzedrin bis Crystal Meth: Crystal Meth? Das ist doch diese neue Modedroge aus den USA, oder? Bei oberflächlicher Betrachtung der medialen Berichterstattung könnte der Eindruck entstehen, als wenn Crystal Meth eine neue Designerdroge ist. Doch das ursprünglich als Medikament entwickelte Stimulanzium wurde schon Mitte des 20. Jahrhunderts in großem Stile missbräuchlich verwendet. Beitrag auf drugcom.de (04/2016)

Risiken des Konsums von Kokain und Amphetaminen: Die Publikation "The levels of use of opioids, amphetamines and cocaine and associated levels of harm: summary of scientific evidence" der europäischen Drogenbeobachtungsstelle EBDD steht zum Download bereit. (03/2014)

Horrortrip auf Amphetaminen: Amphetamine machen wach und können das Selbstwertgefühl steigern - oder Angst und Panik erzeugen. Die stimulierende Droge kann psychotische Episoden mit paranoiden Wahnvorstellungen und Halluzinationen auslösen. Meist vergehen die Symptome nach ein paar Tagen Abstinenz, in manchen Fällen können Restsymptome aber über Monate anhalten. Topthema Januar 2014 auf drugcom.de. (01/2014)

Depressionen nach Ecstasy und Amphetaminen: Eine Längsschnittstudie aus Kanada weist nach, dass der Konsum von Ecstasy und Amphetaminen das Risiko für Depressionen erhöht. Artikel auf drugcom.de (05/2013)

Amphetamine in Europa: Die Publikation (pdf, 50S.) "Amphetamine - A European Union perspective in the global context" der Europäischen Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht (EBDD) steht zum Download bereit. Medienmitteilung der EBDD (alles Englisch). (12/2011)

Deutschland: Der Stoff aus dem Chemielabor. Speed, Spice und Co: Synthetische Drogen sind nach Cannabis die am häufigsten konsumierten illegalen Substanzen in Deutschland. Etwa 2 Mio. Erwachsene im Alter von 18 bis 64 Jahren haben bereits irgendwann einmal in ihrem Leben Amphetamine (Speed) konsumiert. Etwa 150.000 Erwachsene dieser Altersgruppe nehmen regelmäßig Amphetamine. Etwa 400.000 Erwachsene haben schon einmal neue synthetische Substanzen, d.h. Spice-ähnliche Produkte, wie Räuchermischungen oder auch Badesalze probiert. Medienmitteilung (mit Links zu Referaten) zur Jahrestagung der Drogenbeauftragten. Beitrag anlässlich der Jahrestagung auf dem Drogerie-Blog. (10/2011)

Bericht der UNODC - "Amphetamines and Ecstasy": Der Bericht (pdf, 128S., auf Englisch) "Amphetamines and Ecstasy" über synthetische Rauschmittel des Wiener Büros für Drogen- und Verbrechensbekämpfung (UNODC) der Vereinten Nationen ist online erhältlich. (09/2008)